Im Jänner 2019 fand unser 2. Arbeitstreffen im heurigen Arbeitsjahr statt. Wir trafen uns in der KPH-Krems und freuten uns besonders, dass auch unser neuer Schulamtsleiter sich die Zeit genommen hatte, mit uns ein wenig zu Plaudern. Ein großes Thema dabei war natürlich die Zukunft des Religionsunterrichtes in Kombination mit dem allerseits angestrebten Ethikunterricht. Sehr viel gibt es dazu noch nicht zu sagen, aber es wird bereits an Lösungsmöglichkeiten gearbeitet, die ein gelungenes Miteinander gewährleisten sollen. Näheres dazu wird im nächsten Ynfo zu lesen sein.

Weiters wurden die Themen besprochen, die von euch an uns herangetragen worden sind, Inhalte für das nächste Jour fixe ausdiskutiert und auch Aktuelles der Kirche stand am Plan.

Beim nächsten Treffen mit den Vertretern und Vertreterinnen des  Diözesanschulamtes wird es um folgende Themen gehen:

RU im Pastoralkonzept der Diözese St. Pölten
Anfragen: Welche Gremien, Foren und Institutionen in der Diözese beschäftigen sich mit dem derzeitigen RU und seinen Zukunftsperspektiven?
Gibt es konkrete Texte bzw. Zielformulierungen im Pastoralkonzept der Diözese?
Wie wird die Zusammenarbeit mit den in der Pastoral tätigen gedacht (ausgenommen die Vorbereitung der Erstkommunion)? 
In wie vielen Pfarrgemeinden ist der/die RL wirklich regelmäßig im PGR (ausgenommen die Person ist direkt gewählt)? 
Wie sehen die in der Diözese Verantwortlichen das Berufsbild der/des RL in Zukunft (Primarstufenpädagogen) (Kombinierer an NMS und AHS) ?
Welche Rolle spielt die PTH in diesem Konzept? Gibt es wirklich eine Ausbildung die mit B.A. abschließt?
Gibt es Pläne in Zukunft Pastoralassistentinnen und Priester vermehrt im RU einzusetzen?

Aktuelle Wünsche und Besprechungspunkte der BG:
Wir wünschen, dass die Vergabe von Verträgen weiterhin so schnell als möglich erfolgt. Dass Kolleginnen und Kollegen die nach dem neuen Dienstrecht angestellt werden vorerst kirchlich bestellt werden, ist nicht logisch zu begründen.
Wir wünschen, dass Auskünfte an Direktionen, z.B. bezüglich Beaufsichtigung von nicht katholischen Schülern/innen, niemals ohne vorherige Rücksprache mit dem jeweiligen Lehrer bzw. der jeweiligen Lehrerin gegeben werden.

Dienstpostenplangespräche (Termine, Orte und Organisationsrahmen)

Personalplanung für den Einsatz von Priestern und Pastoralassistentinnen mit dem Ordinariat bis zu einem bestimmten Zeitpunkt fixieren.

Sollte euer Anliegen noch nicht zum Thema gemacht worden sein, dann meldet euch bitte bei uns – Kontakte hier auf der Website ersichtlich!