Euch heuer fanden die Ehrungen wieder im Sommerrefektorium des Bistumsgebäudes, diesmal durchgeführt von Herrn Weihbischof Anton Leichtfried in Vertretung für Herrn Bischof Alois Schwarz, statt.

Viele Kollegen und Kolleginnen wurden für ihre ausgezeichneten Dienste, die manche bereits bis zu 40 Jahre hindurch leisten, gebührend geehrt und erhielten neben einem Dankesdekret auch ein kleines Dankeschön der Berufsgemeinschaft – ein Gläschen Marillenmarmelade.

Die wohlverdienten Pensionisten und Pensionistinnen bekamen als Anerkennung ein Dekret vom Schulamt und einen kleinen Engel aus Holz als Wegbegleiter und zum Feiern von uns ein Flascherl Wein…

Zur Verabschiedung gelangte auch unser Herr Direktor in Ruhe Hofrat Karl Schrittwieser. Weihbischof Anton Leichtfried fand die passenden Worte, um die Leistungen, die Monsignore Schrittwieser in all den Jahren vollbracht hat, zu würdigen.

Als Erinnerung an die Zeit im Schulamt dient eine große Statuette aus Holz mit einem Engelsmotiv. Von der Berufsgemeinschaft gab es ein Bild, gemalt vom Maler Anton Deuretzbacher, das eine der vielen Wirkstätten von Herrn Schrittwieser zeigt, nämlich die Nikolaikirche in Krems/Stein.

Nun bleibt uns nur noch einmal Danke zu sagen, für die Unterstützung und das Wohlwollen, das uns – den Religionslehrern/-innen, seinerseits immer zuteil wurde.

Die Veranstaltung wurde, wie auch schon die Jahre davor, großartig musikalisch umrahmt und als Abschluss wurde zum Buffet eingeladen, das von der HLW-St. Pölten vorbereitet wurde.